Neurologie an der Hase
Gemeinschaftspraxis für Neurologie und Psychiatrie
Lorenzen | Ites | Sylvester | Gläscher | Rehkopf
 

Symptome:

 

Allgemeines:

In der Neurologie und Psychiatrie werden Beschwerden untersucht, diagnostiziert und behandelt, die teilweise eigene Krankheitsbilder auf diesen Fachgebiet sind oder aber auch in Kombination mit anderen Fachgebieten wie Hausärzten, Chirurgie, Orthopädie, Innere Medizin, Kardiologie, Gefäß Medizinern, Gynäkologen, Psychotherapeuten und Schmerz Medizinern behandelt werden.

 

Missempfindungen:

Häufig führen Kribbelmissempfindungen zur Vorstellung und Abklärung von Patienten. Es gibt brennende, schmerzhafte und kribbelnde Missempfindungen an Armen und Beinen, nächtliche Unruhe, daraus resultierende Schlafstörungen und ähnliches. Solche Beschwerden werden von uns neurologisch mit Apparaten untersucht und Behandlungskonzepte entwickelt.

 

Kopfschmerzen:

Kopfschmerzen aller Art können eine Ursache in einer neurologischen Störung haben. Die häufigsten Kopfschmerzformen sind Migräne und Spannungskopfschmerzen. Bei uns werden Untersuchungen durchgeführt wie Hirnstrommessung (EEG), neurologische körperliche Untersuchung, Durchblutungsmessung, Veranlassung von Bildgebung wie CT und MRT des Hirnschädels. Je nach Ursache wird eine Behandlung in die Wege geleitet.

 

Durchblutungsstörungen/Schlaganfall:

Die Messung der Durchblutung der hirnversorgenden Gefäße es wird bei uns mit Ultraschall, ohne Einsatz von radioaktiven Strahlen, durchgeführt. Bei einer Verengung oder Erweiterung der Gefäße wird, je nach Ausprägung, die weitere Abklärung durchgeführt und ggf. eine Behandlung z.B. durch Operationen oder Einsetzung von sogenannten Stents empfohlen.

 

Lähmungserscheinungen:

Bei Lähmungserscheinungen werden bei uns die Ursachen abgeklärt. Diese können eine Durchblutungsstörung, eine Veränderung im Bereich des Rückenmarkes, der Wirbelsäule mit Bandscheibenvorfall oder auch Lähmungen von Nerven an Armen und Beinen sein. Je nachdem werden die Nerven gemessen mit Hilfe von Stromableitungen oder Durchblutungsmessungen durchgeführt.

 

Zuckungen:

Bei Zuckungen an Armen und Beinen oder Gesichtsmuskeln wird eine Abklärung der Ursachen durchgeführt. Zur Behandlung stehen verschiedene Medikamente, z.B. Tabletten oder auch Injektionen, zur Verfügung.

 

Schmerzen:

Zur Behandlung von Schmerzen werden bei uns die Ursachen abgeklärt. Alle modernen schmerztherapeutischen Behandlungsmethoden mit Tabletten, Pflastern, Tropfen, TENS-Gerät Behandlungen stehen zur Verfügung.

 

Schlafstörungen:

Bei Schlafstörungen wird eine genauere Ursachenabklärung betrieben. Dazu werden die Hirnströme typischerweise gemessen. Ggf. erfolgt eine Überweisung in ein Schlaflabor. Eine medikamentöse Therapie wird bei Bedarf in die Wege geleitet.

 

Depression/Burn out:

Bei Überforderungssituationen, Ängsten, Panikzuständen und Abgeschlagenheit wird eine Ursachenabklärung betrieben. Eine Behandlung mit Medikamenten wird in die Wege geleitet. Häufig ist es auch notwendig, eine Psychotherapie zu verordnen.

 

Vergesslichkeit:

Die Untersuchung und Abklärung von Vergesslichkeit erfolgt mit Hilfe von neuropsychologischen Testungen, Hirnstrommessung, Durchblutungsmessung, Laboruntersuchungen sowie der Veranlassung von bildgebenden Verfahren wie Computertomografie oder Kernspintomografie. Bei einer behandelbaren Ursache wird die Behandlung durchgeführt.

 

Wahnvorstellungen:

Erkrankungen mit ungewöhnlichen Vorstellungen, Geräuschen, die Andere nicht hören, Dinge, die Andere nicht sehen, ungewöhnliche Empfindungen werden bei uns abgeklärt und mit Medikamenten und Gesprächen behandelt.

 

 

Gemeinschaftspraxis für Neurologie und Psychiatrie | Möserstr. 52-54 | 49074 Osnabrück | Tel: 0541 - 358560 | E-mail: praxis@neurologie-osnabrueck.de