Neurologie an der Hase
Gemeinschaftspraxis für Neurologie und Psychiatrie
Lorenzen | Ites | Sylvester | Gläscher | Rehkopf
 

Diagnostik / Untersuchungsmethoden

 

Neurologische Untersuchung:

Ein Kernstück der neurologischen Abklärung ist die apparative Untersuchung, zum Beispiel Ultraschall, EEG, EMG, CT, MRT, etc. Die Anamnese und die neurologische, körperliche Untersuchung liefern die wesentlichen diagnostischen Hinweise.  Hierbei wird die Funktion der Sinnesorgane, der Reflexe und des motorischen sowie sensiblen Systems überprüft.



Psychiatrische Untersuchung:


Die psychiatrische Untersuchung setzt sich aus dem Untersuchungsgespräch, der körperlichen Untersuchung und weiteren technischen Untersuchungen zusammen (Labor, apparative Diagnostik, Tests). Das direkte Gespräch zwischen Arzt und Patient ist das Kernstück der psychiatrischen Untersuchung und für die Diagnosestellung von ganz wesentlicher Bedeutung.


Nervenwasseruntersuchung:

Nervenwasseruntersuchungen (Liquorpunktionen) erfordern (nach vorheriger Aufklärung) eine schriftliche Einwilligung, ferner Laboruntersuchungen mit Gerinnungsstatus und Blutbild. Die Untersuchung selbst führen wir morgens gegen 08:00 Uhr durch und dauert nur wenige Minuten. Danach muss der Patient aber noch liegend 2 Stunden in der Praxis verweilen.  

                                                                                                                                         Elektrophysiologische Untersuchungsverfahren:

Elektroenzephalografie (EEG)

Elektrookulografie (EOG)

Elektromyografie (EMG)

Elektroneurografie (ENG)
Myasthenietest

Orbicularis-oculi-Reflex (OoR bzw. "Blinkreflex")

Evozierte Potentiale (EP):

  • Visuell evozierte Potentiale (VEP)
  • Akustisch evozierte Potentiale (AEP)
  • Somatosensible Potentiale (SSEP)
  • Magnetisch evozierte Potentiale (MEP)

                                                                                               
Neurosonografie (Ultraschall in der Neurologie):

Gefäßsonografie:

  • Extracranielle Dopplersonografie (cw-Doppler)
  • Transcranielle Dopplersonografie (pw-Doppler)
  • Farbcodierte Duplexsonografie (FCDS) extracraniell
  • Farbcodierte Duplexsonografie (FCDS) transcraniell

Nervensonografie

Muskelsonografie

Hirnparenchymsonografie

                                                                                                                                                     Psychometrische Testverfahren:

  • Demenz-Test
  • Depressions-Test
  • Intelligenz-Test
  • Schmerz-Skalen
  • Persönlichkeits-Test
  • ADHS/ADS -Test für Erwachsene



Gemeinschaftspraxis für Neurologie und Psychiatrie | Möserstr. 52-54 | 49074 Osnabrück | Tel: 0541 - 358560 | E-mail: praxis@neurologie-osnabrueck.de